News

News

Immer aktuell - die Neuigkeiten zur EASY-CERT group AG


Die bio.inspecta AG war auch dieses Jahr wieder auf der BIOFACH , der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, in Nürnberg vor Ort. Gemeinsam mit der führenden österreichischen Kontrollstelle Austria Bio Garantie haben wir unter dem Dach der EASY-CERT group ausgestellt.

Schwerpunkt der diesjährigen Messe waren: Packaging, Vegan 2.0, open pollinated varieties (samenfeste Sorten) und Region 2.0. An der Vivaness, der internationalen Fachmesse für Naturkosmetik, war bio.inspecta mit dem Label NATRUE vertreten.

Dieses Jahr wurden bei Ausstellern, Flächen und Internationalität Höchstwerte erreicht: Knapp 3800 Aussteller aus 110 Länder stellten auf einer Fläche von 57.609 qm aus. Mit über 47‘000 BesucherInnen war die Messe ein voller Erfolg.


Zahlreiche InteressentInnen fanden sich bei unserem Stand ein und auch der alljährliche Apero am 13.2.2020 war sehr gut besucht. Es hat uns sehr gefreut, Sie zu treffen.



An der Biofach vom 17.–20. Februar 2021 in Nürnberg werden wir aufgrund der aktuellen Situation keinen Stand haben. Gerne dürfen Sie uns aber Kontaktieren.

Wir hoffen, dass wir Sie im Jahr 2022 wieder an unserem Stand begrüssen können und freuen uns auf Ihren Besuch.
Bio-Zertifizierungsstelle CERES wird Teil der EASY-CERT group AG

CERES, bio.inspecta und Austria Bio Garantie (ABG) - drei namhafte Kontrollstellen aus dem D-A-CH-Raum in einer gemeinsamen Holding vereint 

Die Bio-Zertifizierungsstelle CERES - CERtification of Environmental Standards GmbH mit Sitz in Happurg bei Nürnberg ist seit Ende November Teil der EASY-CERT group AG. Damit finden sich gemeinsam mit Austria Bio Garantie (ABG) und bio.inspecta nunmehr drei renommierte Kontrollstellen aus dem D-A-CH-Raum in der EASY-CERT group AG zusammen. CERES ist, wie auch ABG und bio.inspecta, eine 100% Tochter der EASYCERT group AG, wird allerdings - ebenso wie die beiden anderen genannten Unternehmen - weiterhin eigenständig am Markt auftreten. 

Ein wesentliches Entscheidungskriterium für die Einbindung in die EASY-CERT group war, neben den unternehmerischen Entwicklungsperspektiven, die langfristige Absicherung des Bio-Gedankens in der Unternehmens-DNA von CERES. „Die Herausforderungen im Bereich der Bio- und Umweltzertifizierung werden in einem weltweit wachsenden Biomarkt auch für Kontrollstellen stetig größer. Es ist daher sinnvoll, strategische Partnerschaften einzugehen, um die steigenden Anforderungen gemeinsam auf qualitativ hohem Niveau erfüllen zu können. Für uns war dabei allerdings auch ganz zentral, dass CERES nicht in die Einflusssphäre von internationalen Investoren bzw. Konzernen mit ausschließlich profitorientiertem Fokus kommt. Dies ist durch die Besitzverhältnisse der EASY-CERT group AG sichergestellt. Gleichzeitig ermöglicht der Zusammenschluss interessante unternehmerische Perspektiven für die Zukunft“, zeigt sich Bernhard Schulz, bisheriger Miteigentümer und Geschäftsführer von CERES, zufrieden. 

„Durch den Zusammenschluss ergeben sich für die beteiligten Unternehmen eine Vielzahl an neuen Perspektiven. Im Hinblick auf die weiter steigende Bedeutung des Bio-Landbaus im Bereich Lebensmittel und der damit verbundenen Biovermarktung ist dies eine wesentliche Voraussetzung, um den wachsenden Anforderungen weiterhin auf höchstem Niveau gerecht werden zu können. CERES ist darüber hinaus eine global tätige, wichtige Zertifizierungsstelle im Bereich von Öko-Textilien und Nachhaltigkeit. So werden etwa Standards wie Rainforest Alliance, GOTS, Union For Ethical Bio Trade (UEBT), 4C Association und andere geprüft und zertifiziert. Damit profitieren die Kundinnen und Kunden der EASY-CERT group von einer künftig noch breiteren Dienstleistungspalette und höchster Service-Qualität aus einer Unternehmensgruppe“, betonen die beiden EASY-CERTGeschäftsführer Hans Matzenberger und Ueli Steiner. 

Über die Firmengruppe: 
Die EASY-CERT group AG wurde im Juni 2019 durch den Zusammenschluss der Eigentümer von Austria Bio Garantie (ABG) und der schweizerischen bio.inspecta gegründet. Die Eigentümerstruktur der group ist bio-geprägt – neben Bioverbänden aus Österreich und der Schweiz sind auch das Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL), das Labor Hygienicum, SQS und viele am Biolandbau interessierte Klein-Aktionäre, wie Biobauern und Bioverarbeiter, beteiligt. 

CERES ist eine international tätige Kontrollstelle mit Sitz in Happurg im bayrischen Landkreis Nürnberger Land. Das Unternehmen bietet Inspektion sowie Zertifizierung in den Bereichen Bio-Landwirtschaft und Bio-Lebensmittelverarbeitung, gute fachliche Praxis in Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung sowie Öko-Textilien. 
CERES erbringt Kontroll- und Zertifizierungstätigkeiten in über 50 Ländern weltweit. Insgesamt arbeiten etwa 300 MitarbeiterInnen für CERES. Zu den Kunden zählen Einzelunternehmen, Landwirtschaftsbetriebe aber auch viele Kleinbauernkooperativen die sich für eine nachhaltige und gerechtere Entwicklung der Welt einsetzen. CERES wurde bisher von den Eigentümern Bernhard Schulz, Albrecht Benzing, Ulrich Findel und Martin Weinschenk-Förster geführt. Die drei erstgenannten werden weiterhin die Geschäfte leiten. 

Pressemitteilung, Juni 2019 

bio.inspecta und Austria Bio Garantie unter Dach-Organisation EASY-CERT group vereint 

Utl.: Führende Kontrollstellen der Schweiz und Österreichs realisieren Synergie-Effekte, um hohe Dienstleistungsqualität und Marktführerschaft durch gemeinsame Holding abzusichern 

bio.inspecta und Austria Bio Garantie, die beiden führenden Kontrollstellen in der Schweiz und Österreich, haben sich per 7. Juni 2019 organisatorisch unter einem Dach zusammengeschlossen. Die bisherigen Eigentümer der beiden Unternehmen haben diese zu 100% eingebracht und sind gleichberechtigte Eigentümer der neuen Dach-Organisation, EASY-CERT group AG. bio.inspecta und Austria Bio Garantie bleiben in ihren Ländern weiterhin eigenständige Organisationen. 

Die beiden Unternehmen pflegen bereits seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit. Von den ursprünglichen Bio-Kontrollstellen sind diese in den vergangenen 25 Jahren zu Gesamtdienstleistern herangewachsen. Gemeinsam wurde u.a. die Zertifikate-Plattform www.easy-cert.com entwickelt. Um den Kunden eine möglichst breite Service-Palette zu bieten, wurden Dienstleistungen in der Schweiz, in Österreich und darüber hinaus gemeinsam angeboten. Ausserdem hielten beide Unternehmen Eigentumsanteile am jeweils anderen. 

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen hat sich – nicht zuletzt mit Blick auf die dynamische Entwicklung des Bio-Marktes in den vergangenen Jahren – als vorausschauende Entscheidung erwiesen und hat sich in allen Bereichen bewährt. «Im Hinblick auf die weiter steigende Bedeutung des Bio-Landbaus und der damit verbundenen Biovermarktung ist die weitere Realisierung von Synergien unverzichtbar, um den wachsenden Anforderungen weiterhin auf höchstem Niveau gerecht werden zu können. Mit dem Zusammenschluss wollen wir die hohe Qualität unserer Dienstleistungen und die Marktführerschaft unserer Unternehmen nachhaltig absichern», betont Hans Matzenberger, Geschäftsführer der Austria Bio Garantie. 

«Die Kundinnen und Kunden profitieren bereits seit längerer Zeit von einem Gesamtservice aus einer Hand. Nebst der Bio-Kontrolle und Zertifizierung umfasst die Dienstleistungspalette viele private Labels, Verordnungen und Standards in den Bereichen Fairtrade und Nachhaltigkeit. Der Zusammenschluss von bio.inspecta und Austria Bio Garantie ermöglicht es uns, in Zukunft noch effizienter agieren zu können», erörtert Ueli Steiner, Geschäftsführer der bio.inspecta. 

Die Zusammenführung der Unternehmen unter dem gemeinsamen Dach dient auch der Absicherung des in der Unternehmenskultur fest verankerten Bio-Gedankens. «Ziel ist es, die Unternehmen langfristig in «Bio-Hand» zu halten, damit sie auch weiterhin zum Wohle des Bio-Landbaus arbeiten – die Firmen sollen nicht in die Einflusssphäre von internationalen Investoren bzw. Konzernen kommen» resümiert Christina Ritter, die neue Verwaltungsrätin. «Zusätzlich sollen mit diesem Schritt viele Synergien zwischen Austria Bio Garantie und bio.inspecta genutzt, und die Bio-Zertifizierung gemeinsam weiterentwickelt werden» sagt Peter Jossen, neu gewählter Präsident des Verwaltungsrates. 

Das leitende Gremium der neuen Dachorganisation (Verwaltungsrat) setzt sich aus den folgenden Personen zusammen: 
Peter Jossen (CH) – Präsident – Rechtsanwalt, Notar und ehemaliger Nationalrat 
Michael Stelzl (AT) – Vizepräsident – Geschäftsführer des Labors Institut Hygienicum Graz 
Urs Niggli (CH) – Direktor des Forschungsinstituts für Biologischen Landbau 
Christina Ritter (AT) – Biobäuerin und Obfrau Bio Austria Tirol 
Susanna Küffer Heer (CH) – langjähriges Vorstandsmitglied Demeter International 
Robert Holzer (AT) – Bio Bauer, Unternehmer und Vorstand Bio Austria Niederösterreich und Wien 
Ueli Steiner (CH) – Geschäftsführer bio.inspecta 
Hans Matzenberger (AT) – Geschäftsführer Austria Bio Garantie 

Ueli Steiner und Hans Matzenberger fungieren als Geschäftsführer der Dachorganisation. 

Kennzahlen der neu gegründeten Firmengruppe: bio.inspecta und Austria Bio Garantie führen mit 260 festangestellten MitarbeiterInnen und 160 freiberuflichen MitarbeiterInnen gemeinsam rund 38.000 Audits pro Jahr auf nationaler und internationaler Ebene durch. Gemeinsam betreuen sie 21.000 Kunden in der Bio-Landwirtschaft und 4.000 Kunden in den Bereichen Verarbeitung, Handel und Import. Der Umsatz der Unternehmensgruppe liegt bei 24 Mio. Schweizer Franken.